Schulschließung vom 15.3.2020 bis 19.4.2020

Sie haben sicher alle die Pressekonferenz unseres Ministerpräsidenten Bouffier am 13.03.2020 um 17.30 Uhr im Hessischen Rundfunk (TV) mitverfolgt. Danach wird die Schulpflicht bis zum Ende der Osterferien ausgesetzt und ab Montag, den 16.03.2020 wird es keinen Unterricht mehr geben.

Alle Kinder müssen zuhause bleiben bzw. anderweitig betreut werden. Die Schulen werden nur noch Betreuungsmöglichkeiten für genau die Kinder anbieten dürfen, deren Eltern zu bestimmten Berufsgruppen, wie der Polizei, der Feuerwehr, dem medizinischen oder pflegenden Personal gehören und keine andere Betreuungsmöglichkeit finden können.

Achten Sie bitte unbedingt auf weitere Meldungen durch uns mit neuen Informationen.

Das Kollegium der Struwwelpeterschule wird darüber beraten, wie Ihre Kinder in der Zeit, in der die Schule geschlossen bleiben muss, inhaltlich zuhause weiterarbeiten können.

Sollten in Ihrem Umfeld Corona-Infektionen aufgetreten sein, oder Quarantäneanordnungen erlassen worden sein, bitten wir um sofortige Meldung.

Die Struwwelpeterschule bleibt bis auf weiteres (zunächst bis Ende der Osterferien) für alle Schülerinnen und Schüler geschlossen. Die Kinderlobby ist ebenfalls geschlossen und bietet keinerlei Betreuung an.

Nach den Vorgaben der Landesregierung ist eine Notbetreuung ausschließlich für die Kinder einzurichten, bei denen BEIDE Eltern (Ausnahme: Alleinerziehende) zu den spezifizierten Berufsgruppen gehören und die eine Betreuung notwendig haben. Die Liste der in Frage kommenden Berufe finden Sie im Anhang.

Voraussetzung für einen Betreuung von Kindern in der Schule ist ein Nachweis durch den/die Arbeitgeber, den Sie ebenfalls im Anhang finden. Der Bogen kann auch von der Homepage des Staatlichen Schulamtes oder von unserer Schul-Hompage heruntergeladen werden und sodann bereits am Montag von den Arbeitgebern ausgefüllt werden.

Wir wiederholen noch einmal die Bitte, uns darüber in Kenntnis zu setzen, wenn bei Ihnen eine Corona-Virus-Infektion aufgetreten sein sollte.

Mit freundlichen Grüßen

struwwelpeter9

Harald Schramm, Rektor

Grundschule des  Main-Kinzig-Kreises

in Niederdorfelden

Struwwelpeterschule verleiht „Goldenen Eimer“

Bei uns werden saubere und ordentliche Klassengarderoben belohnt!

Angeregt durch die Schülervertretung wird in der Struwwelpeterschule einmal monatlich der „Goldene Eimer“ vergeben.

Unangekündigt begeht Herr Schramm als Juror hin und wieder die Treppenhäuser um die Klassengarderoben zu begutachten und zu bewerten.

Anfang März war es soweit, der Goldene Eimer wurde zum ersten Mal verliehen!!

In der ersten Pause ertönte in jedem Klassenraum durch den Lautsprecher Herr Schramms Stimme. Die erste Verleihung des Goldenen Eimers wurde mit lobenden Worten angekündigt und plötzlich hätte man eine Stecknadel fallen hören. Mucksmäuschenstille Schulkinder erwarteten voller Spannung die Bekanntgabe der Siegerklasse.

Die Klasse 1a wurde für ihre schöne und ordentliche Klassengarderobe ausgezeichnet!!!

Voller Freude nahmen die Kinder der Klasse ihre Trophäe für den Monat Februar in Empfang. In der anschließenden Hofpause konnte diese Trophäe von vielen Kindern der Struwwelpeterschule durch das Klassenfenster bestaunt werden.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!!!

Diese erste Verleihung wird allen Klassen der Struwwelpeterschule ein Ansporn sein, ihre Garderobe zu hegen und zu pflegen.

Rebecca Taranto

Klasse 1a

Faschingsfete 2020

Originelle Kostüme, fetzige Musik und ausgelassene Stimmung – so lässt sich das bunte Treiben zusammenfassen, welches auch während der diesjährigen schulinternen Faschingsfeier zu bestaunen war.

Zunächst wurde in den jeweiligen Klassenverbänden gefrühstückt, genascht, getanzt und gespielt. Dabei konnten die Verkleidungen der Mitschüler genauestens unter die Lupe genommen und die eigenen stolz präsentiert werden. Viele Klassen hatten sogar einige besondere Programmpunkte in Form von kleinen Aufführungen in petto. Bei der „Reise nach Jerusalem“, dem Menschenmemory und anderen Spieleklassikern kam jeder auf seine Kosten.

In der großen Pause kam es dann zum Aufeinandertreffen mit all den anderen Kostümierten und die riesige Schulpolonäse stellte wieder ein besonderes Highlight dar. Um 11 Uhr verabschiedeten sich dann Schüler und Lehrer bester Laune in ein langes Faschingswochenende.

Autor: S. Witzke